Bio

Felix Fritsche, geboren 1986 im beschaulichen pfälzischen Kirchheimbolanden, studierte Saxophon an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Prof. Matthias Nadolny, Wollie Kaiser und Prof. Hugo Read.

Seit 2011 ist er Mitglied von »The Dorf«, mit denen er den Jazzpreis Ruhr 2013 erhielt und unter anderem Konzerte beim Moers Festival und im Rahmen der Zappanale in Bad Doberan gab.

Mit seinem Kollegen Florian Walter organisiert Felix Fritsche seit 2010 erfolgreich die Trinkhallen-Tour-Ruhr, eine Konzertreihe für freiimprovisierte Musik und Performancekunst in Trinkhallen und Kiosken des Ruhrgebiets.

Konzerte führten ihn nach Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Österreich, Südkorea, Brasilien und Südafrika.

Daneben wirkt er in zahlreichen Musical-, Theater- und Studioproduktionen mit.

Fritsche arbeitet als selbständiger Instrumentalpädagoge an privaten Musikschulen und seit November 2016 als künstlerischer Leiter der Bigband der Volkshochschule Essen.